Herkunft

tibet6 berg

Der Ursprung und die Geschichte des Tibet Spaniels kommt aus den Bergen und dem Hochplateau von Tibet, auch das Dach der Welt genannt. 3000 – 5000m hoch sind diese Regionen gelegen, dass dort herrschende Klima ist äusserst extrem.

kailash land tibet3

Der kleine Löwenhund hat sich seit ältester Zeit im tibetischen Hochland kaum verändert. In China und in Tibet züchtete man kleine Hunde nach den Vorstellungen des spirituellen Löwen.

flag flagge1

Die heiligen Schriften der Tibeter erzählen die Geschichte von Buddha Majusri, dem Gott des Lernens, den stets ein kleiner Ha-pa-Hund, ein Schosshund, begleitete. Er konnte sich in einen Löwen verwandeln, auf dem der Buddha ritt.

buddha low

Während in China die Haltung ausserhalb der Mauern des Kaiserpalastes verboten war, wurden in Tibet kleine Hündchen nicht nur in den Klöstern und im Herrscherpalast gehalten, sondern stets auch als Haushund von höhergestellten Familien. Dies vermutlich schon seid vielen Jahrhunderten.

familie kind ko

Die kleinsten und schönsten Exemplare wurden in der Regel als Gunstgeschenke an die Mönche abgegeben. Die Hunde liessen sich gerne auf den Klostermauern hoch über den Tälern nieder. Bei Anrücken von Fremden wurde dies von ihnen mit lautem Gebell kund getan. So sitzen sie heute noch sehr gerne an erhöhter Lage, von wo sie alles beobachten können.

Neuer Freund

Das war aber nicht die einzige Aufgabe dieser Hunde. Sie wurden auch von den Mönchen als Wärmekissen während der langen und kalten Meditationsstunden des tibetischen Winters benutzt. Zusammengerollt lag oft ein kleiner Tibet Spaniel in einem Ärmel der weit geschnittenen Mönchskutte. Darüber hinaus war es Brauch, die Hunde zum Drehen der Gebetsmühlen abzurichten. Sie wurden als heilig angesehen und galt auch als Glücksbringer, war daher praktisch unverkäuflich.

gebetsmuehlen gebetsmuhlen gebetmhlen


Wie kam die Rasse zu uns? Schon Marco Polo soll diese Hunde, die er beim Mongolenfürsten Kublai Khan kennen gelernt hatte, beschrieben haben. Aber erstmals tauchte der Tibet Spaniel 1895 in England auf, als Mrs.Mc.Laren Morrison einen dieser Hunde an der Crufts zeigte. 1920 brachte die Ärztin und Missionarin Dr.Grieg eine Anzahl tibetischer Hunde über Indien nach England. Sie war es dann auch, die mit der Zucht von Tibet Spaniels den Grundstein legte. 1961 wurde der Tibet Spaniel von der FCI anerkannt und gehört der FCI Gruppe 9, Gesellschafts und Begleithunde an. Ins Schweizerische Hundestammbuch wurde 1970 erstmals ein Tibet Spaniel eingetragen.

mo moench monchh